Honig im Kopf – erfolgreichster Film des Jahres 2015

Günter Jauch präsentierte gestern in Menschen 2015  Til Schweigers Film “Honig im Kopf” als den besucherstärksten und erfolgsreichsten deutschen Film des Jahres 2015. Der Schauspieler und Regisseur Schweiger erklärte sich den Erfolg damit, dass es gelungen sei, das ernste, alle bewegende Thema Demenz unterhaltend und humorvoll in einer Geschichte zu erzählen.

Unsere Meinung:

Wir lernen etwas in dem Film über den sensiblen Umgang einer Familie mit ihrem demenzerkrankten Vater und Großvater, wenngleich die Wirklichkeit für viele anders aussieht. Welches Mädchen kann sich so total für  ihren Opa einsetzen? Die dunkle Seite wie Gewalterfahrung, Einsamkeit und Verzweiflung von Betroffenen und Angehörigen wird zu Gunsten einer klamaukartigen Geschichte bagatellisiert und versüßt. Trotzdem: Den Film muss man gesehen haben, aber man sollte das Kino nicht mit dem Gefühl verlassen, dass sich alles in einem Happy End auflöst.

Unsere Stiftung erhält laufend Anfragen von Initiativen, die Ideen zum besseren Umgang mit Demenzerkrankten umsetzen wollen. Auch dieses Jahr haben wir an viele Gruppen Fördermittel ausgereicht, um Ideen zu Initiativen und praktischen Hilfen werden zu lassen.

Demenz braucht Leidenschaft. Machen Sie mit!