Aktuelle Projekte für Demenzerkrankte

Projekte, die Pflegekräften und Angehörigen helfen, sie in ihrer schweren Arbeit zu entlasten, und die Kommunikation mit den Demenzerkrankten aufrechtzuerhalten, können ab sofort beantragt werden helfen. Anträge für Projekte, die trotz der derzeitigen Beschränkungen möglich sind, werden bevorzugt und zügig behandelt.

Angesichts der derzeitigen pandemischen Krise werden die Anträge des 1. Halbjahrs 2020 zusammen mit den Anträgen des 2. Halbjahrs entschieden. Planen Sie Projekte für das Jahr 2021, stellen Sie Ihren Antrag bis 30. Oktober 2020.

Achtung! Verwendungsnachweis 2019 und 2020!

Die Frist für den Verwendungsnachweis, der zum 31.12.2019 bzw. zum 31.12.2020 fällig ist, wird um ein Jahr verlängert.

Begleitung bis zuletzt

  • Das Thema für das Jahr 2021 –
  • Projektanträge bis 30. Oktober einreichen

Im kommenden Jahr liegt unser Förderschwerpunkt auf Projekten, die Demenzkranken und Angehörigen in der letzten Lebensphase beistehen. Die Begleitung eines Sterbenden ist für viele Menschen eine unbekannte Erfahrung, zumal wenn er an Demenz erkrankt ist. Erfahrene Pflegekräfte und Hospizhelferinnen und – helfer wissen, dass für die Patienten sinnliche Reize wie Licht, Töne oder Berührungen eine höhere Bedeutung haben als Worte. Aber auch die Stimme, Lautstärke und Tonfall können eine Botschaft transportieren, die Trost und Ruhe spendet.

Ernst Barlach, Der Tod, Bronze, 1925

Das Thema umfasst aber auch “Das Leben danach” für die hinterbliebenen Angehörigen. Trauer über den Verlust, Erleichterung, dass das Leiden vorbei ist, aber auch der Umgang mit Schuldgefühlen sind zentrale Punkte der Begleitung.

Förderfähig sind Projekte, die dieses Thema mit neuen Sichtweisen und Konzepten für die Praxis aufgreifen. Für die Begleitung zuhause oder in in Pflege- uns Hospizeinrichtungen. Wenn Ihr Projektträger gemeinnützig ist oder Sie mit einem gemeinnützigen Träger zusammenarbeiten, reichen Sie Ihren Antrag bis spätestens 30. Oktober 2020 per Mail und auf dem Postweg ein.

Fördermittel für Frühjahr 2021

Nächster Termin: 30. Oktober 2020

Sie engagieren sich für demenzerkrankte Menschen und wollen im Frühjahr nächsten Jahres ein innovatives Projekt unter dem Thema “Leben mit Demenz erleichtern” starten, aber es fehlt Ihnen noch eine vollständige Finanzierung? Dann lesen Sie unsere Förderrichtlinien und stellen einen Antrag bis spätestens 30. Oktober 2020. Erkennt unser Fachbeirat mit namhaften Experten Ihr Projekt als förderwürdig an, können Sie mit Fördermitteln bis zu 10.000 EUR rechnen.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine Mail unter info@demenzstiftung.de!

Bild von Michael Hagedorn

25 mal Freude schenken

Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte fördert bundesweit 25 Projekte

Im Neuen Jahr 2020 starten bundesweit u.a. folgende Projekte, die unsere Stiftung mit der Zuteilung von Fördermitteln ermöglicht hat:

  • Demenzsimulator für das Training von Mitarbeitenden in Nürnberg und in Düsseldorf
  • Fortbildung Ehrenamtlicher bei der Caritas Stadt Köln
  • Anlegen eines Sinnesgarten in Wardenburg
  • Clownbesuche bei einer Demenzstation in Wasserburg
  • Demenzgerechte Ernährung in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in München (Selbsthilfegruppe)
  • Qualifizierungskurse häuslicher Unterstützungsdienst in Köln-Brück
  • Theateraufführungen “Die Gartenbank” in Pflegeeinrichtungen in Kempten/Allgäu und Umgebung
  • Tierbesuchsdienste in Köln, Hannover, Speyer, Düsseldorf, Limburg und Wien
  • Kulturprojekt Silberfilm in Oldenburg
  • Qualifizierung von Demenzbegleitern in Bonn
  • Dialogtheater in Stuttgart
  • Eigene Musik persönlich erleben in Weimar
  • Künstlerische Welten für Menschen mit Demenz in Köln
  • weitere Musikprojekte z.B. in Laubach

Wenn Sie etwas mehr über einzelne Projekte erfahren wollen, schreiben Sie uns!

Das Leben mit Demenz erleichtern – Termin für Fördermittelanträge: 30.10.2020

Sie möchten eine Förderung für Ihr Projekt beantragen?

Die Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte fördert ausschließlich Projekte im Rahmen der von ihr definierten Ziele. Wenn Sie sich mit einer Förderanfrage an die Stiftung wenden möchten, prüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Vorhaben unseren Vergaberichtlinien entspricht. Bitte beachten Sie insbesondere, dass wir nur gemeinnützige Organisationen fördern können (siehe Satzung).

Alle gemeinnützigen Initiativen und Organisationen können bis 31.10.2019 einen Antrag auf Projektförderung durch die Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte stellen. Und das sind die Voraussetzungen:

Zielgruppe: Demenzerkrankte und deren Angehörige, Mitarbeitende( vor allem Ehrenamtliche)

Inhaltlicher Schwerpunkt: Das Leben mit Demenz erleichtern
Insbesondere: Musik, Sport und Bewegung, Humor, Künstlerisches Gestalten, Theater, Visiten mit Tieren, Sinnesgärten, Orientierungshilfen, Training für ehrenamtliche Demenzhelferinnen und -helfer.

Bitte beachten Sie, dass derzeit nur Projekte gefördert werden können, die unter Berücksichtigung von Corona-Schutzmaßnahmen durchführbar sind.

Was wir von Ihnen brauchen

Projektbeschreibung (2 Seiten) – nur geplante Projekte werden gefördert, deshalb Maßnahmenbeginn ab 1.1.2021

Finanzierungsplan

Laden Sie hier die Förderrichtlinien, die Satzung und das Antragsformular herunter.

Vergaberichtlinien vom 22.7.2015
Satzung 2017

Antrag auf Zuteilung Fördermittel 2021
Antrag auf Zuteilung Fördermittel ausfüllbar 2021

Wenn Sie einen Förderbescheid erhalten haben, schicken Sie uns den Mittelabruf.

Mittelabruf

Wenn Sie Ihr Projekt abgeschlossen und abgerechnet haben, leiten Sie uns den Verwendungsnachweis zu.

Einfacher Verwendungsnachweis

Bitte vergessen Sie nicht, bei Präsentation oder Eröffnung Ihres Projekts auf die Förderung durch die Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte hinzuweisen. Sie können Flyer der Stiftung bei uns anfordern.