Demenzerkrankte bewegen: Mit Musik und an der frischen Luft!

fast zwei Jahre der Pandemie liegen hinter uns. Die Bilder von älteren Menschen in Pflegeheimen, isoliert von Ihren Angehörigen, und von überlasteten Mitarbeitenden mit Masken und Schutzkleidung gehen uns nicht aus dem Kopf.

Dank Ihrer Hilfe haben wir in diesem Jahr nach den Impfkampagnen zahlreiche Projekte wieder starten können. Gemeinsames Singen und Tanzen im kleinen Kreis, Tieren begegnen, Lieblingsmusik hören – das alles hat Lebensfreude wieder geweckt. Qwiek melody und Veeh-Harfen, die mit Ihren Spenden angeschafft werden konnten, sind wunderbare Hilfsmittel. Vielleicht war auch das Lied von den Bergvagabunden dabei: Frei atmen Lungen, ach, wie so schön ist die Welt!

Doch die vierte Welle der Pandemie bedroht erneut auch die Geimpften in den Heimen. Was können wir tun?
Ein besonderes Heilmittel gegen die Isolation ist die Bewegung an der frischen Luft. Die Natur, die Jahreszeiten mit Blühen, Reifen und Ernten erleben. Deshalb werden wir im kommenden Frühjahr Sinnesgärten angelegen, in denen buchstäblich alle Sinne von Demenzerkrankten angeregt werden.

In einem geschützten Bereich können die Bewohner und Bewohnerinnen sich an der frischen Luft aufhalten, auf barrierefreien Rundwegen spazieren gehen. Duftende Blumen, Kräuterbeete und Naschobst regen die Sinne an und wecken Erinnerungen und Gefühle aus vergangenen Zeiten.

Unter Anleitung können die Bewohner und Bewohnerinnen kleine Arbeiten verrichten, Blumen gießen, Kräuter pflanzen und Obst pflücken. Geplant sind überdachte Sitzgruppen, die im Sommer zum Verweilen und zum Musik hören einladen.

Viele Senioreneinrichtungen haben uns in den letzten Monaten um Hilfe gebeten, einen Sinnesgarten anzulegen.  Ihre Spende trägt dazu bei, demenzkranke Menschen an die frische Luft zu bringen und sie das Wachsen und die Kraft in der Natur erleben zu lassen.

Helfen Sie mit! Frische Luft trotz Corona!

Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit! Bleiben Sie behütet!

Ihr

Dr. Karl Heinz Bierlein

Mit Musik durch die Corona-Zeit

Wenn die Vergesslichkeit immer mehr zunimmt und das Gedächtnis schwindet, Text und Melodie von alt-vertrauten Liedern bleiben oft unvergessen. Derzeit sind für viele Demenzerkrankte zahlreiche Aktivitäten wie z.B. Singstunde nicht möglich. Doch wir möchten nicht resignieren und ein neues Angebot für Seniorinnen und Senioren ermöglichen: Veehharfe spielen.

Die zarten Veeh-Harfen-Klänge sind nicht nur Balsam für die Seele, sondern Menschen mit Demenz oder körperlichen Einschränkungen können im kleinen Kreis unter Beachtung der Schutzbestimmungen mit der Harfe musizieren. Die Verwendung von Notenschablonen ermöglicht das Musizieren ohne Notenkenntnisse.

Musik lässt die Beschwernisse des Alters für einige Zeit vergessen und weckt Erinnerungen an frühere, bessere Zeiten. Unzählige Melodien sind unseren Senioren noch aus der Kindheit und Jugend gegenwärtig.

Der weiche und zärtliche Klang der Harfe schenkt Ruhe und Geborgenheit. So kann nicht nur die Spielende/der Spielende die Wirkung spüren, sondern auch alle anderen Senioren nehmen den Klang als angenehm wahr.

Ziele der Maßnahmen sind: Förderung des Wohlbefindens, des Selbstbewusstseins, der Motorik, der Koordination und der Kognition.

Helfen Sie mit, möglichst vielen Menschen, die von Vereinsamung bedroht sind, durch eigene Musik Lebensfreude, gerade an Weihnachten, zu schenken.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, möglichst viele Harfen anzuschaffen und bezaubernden Klang zu demenzerkrankten Menschen zu bringen.

Herzliche Grüße, bleiben Sie behütet!
Ihr
Dr. Karl Heinz Bierlein

Hier unsere Spendennummer:

Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte
IBAN: DE27 3704 0044 0129 8785 00 Stichwort “Lebensfreude 2021”

Spenden Sie Hoffnung – Helfen Sie mit!

Die Lebenserwartung in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten weiter gestiegen und mit ihr auch die Zahl der Menschen, die an Demenz erkranken. Um den wachsenden Bedarf an Unterstützung gerecht werden zu können, müssen wir unsere Förderung kontinuierlich ausbauen. Doch dazu brauchen wir die Unterstützung von Menschen wie Ihnen, die sich gemeinsam mit uns für die Lebensqualität von Demenzerkrankten stark machen!

Ob einmalig oder regelmäßig, mit Ihrer Spende leisten Sie einen wichtigen Beitrag, die Situation von Menschen mit Demenz zu verbessern, um ihnen ein frohes und erfülltes Dasein in der Mitte unserer Gesellschaft zu ermöglichen.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, Menschen mit Demenz und Ihren Angehörigen das Leben zu erleichtern!

PayPal 

Wenn Sie ein PayPal Konto haben, können Sie ohne großen Aufwand Online spenden. Hier fallen Gebühren an, die uns belastet werden. Sie erhalten auf jeden Fall eine Spendenquittung, wenn Sie uns Ihre Anschrift mit einer Mail mitteilen.

Schon 20 € ermöglichen z.B. einer Demenzpatientin die Teilnahme an einem “Mitmach-Konzert” mit speziell geschulten Musikpädagogen.

Eine Spende von 50 € hilft beispielsweise, Bastelkurse für Demenzpatienten und Kindergartenkinder zu finanzieren. Die wertvolle soziale Interaktion zwischen den Generationen sorgt für Stimmungsaufhellung und bringt neuen Lebensmut.

Und hier ist unser Spendenkonto:

Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte 
IBAN:        DE27 3704 0044 0129 8785 00
BIC             COBADEFF370

100 € tragen z.B. dazu bei, ein gemeinsames Chor- und Theaterprojekt für Menschen mit und ohne Demenz durchzuführen. Dabei werden wichtige Fähigkeiten trainiert und das Selbstwertgefühl gestärkt.

Bitte vergessen Sie nicht, bei der Überweisung im Verwendungszweck Ihre Adresse anzugeben, damit wir Ihnen ihre Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt schicken können!

PayPal 

Wenn Sie ein PayPal Konto haben, können Sie ohne großen Aufwand Online spenden. Hier fallen Gebühren an, die uns belastet werden. Sie erhalten auf jeden Fall eine Spendenquittung, wenn Sie uns Ihre Anschrift mit einer Mail mitteilen.

Geburtstagswunsch: Viel Glück und Lebensfreude!
Eine Spende, die Demenzerkrankten das Leben erleichtert, ist ein schönes Geschenk zu vielen Anlässen. Ob zum Geburtstag oder zu Weihnachten –  nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Ideen!

khb@demenzstiftung.de

Spenden statt Kränze
In Zeiten der Trauer und des Verlustes ist es für viele Menschen tröstlich, den Abschied vom geliebten Menschen mit etwas Hofnungsvollem zu verbinden. Beispielsweise mit einer Spende, die Demenzerkrankten neue Lebensfreude schenkt, anstelle von Blumen und Kränzen.
Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über alle Möglichkeiten:

khb@demenzstiftung.de